AfD Sachsen: Özoguz und Özil nicht vergleichbar!

Die AfD Sachsen hat der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), in der Özil-Diskussion die Verschleierung von Tatsachen vorgeworfen. „Die öffentlichkeitswirksamen Pilgerreisen eines Fußball-Nationalspielers und einer eher sekundären Bundespolitikerin entstammen völlig unterschiedlichen Dimensionen“, erklärt Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Von einem Fußballer in einer so herausgehobenen Position und mit einer …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Studie sieht negative Wirtschaftseffekte durch Flüchtlinge

Eine Studie des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) stärkt jetzt die Meinung der AfD, wonach Flüchtlingszuwanderung die Volkswirtschaft überfordert. „Wir haben von Anbeginn erklärt, dass Arbeitsmigration und Flüchtlingszuwanderung völlig verschiedene Dinge sind und die Gesellschaft eine ungesteuerte Flüchtlingszuwanderung nicht stemmen kann“, erklärt Landesvize Thomas Hartung. „Es liegt doch auf der Hand, dass …

Weiterlesen …

AfD Sachsen begrüßt Boris Palmer in der Realität

Die AfD Sachsen heißt den grünen Tübinger Bürgermeister Boris Palmer in der Realität willkommen. „Wenn es Palmer nach dem Besuch einer Flüchtlingsunterkunft ungeheuer schwer fällt sich vorzustellen, wie man Flüchtlinge in unsere Gesellschaft, unser Bildungssystem, unseren Arbeitsmarkt integrieren soll, ist er unsanft in jener Wirklichkeit gelandet, die von Anbeginn die Grundlage des gesunden Menschenverstandes der AfD bildet“, erklärt …

Weiterlesen …

AfD Sachsen entsetzt über Landüberlassung für Moscheenbau

Die AfD Sachsen ist entsetzt über die Initiative der Stadt Monheim (NRW), zwei Moscheevereinen zwei Grundstücke im Wert von insgesamt 900.000 Euro zu überlassen. „Dass sich diese Vereine zu Selbstverständlichkeiten wie Verfassungstreue und Toleranz verpflichten müssen, ist schon ein Hohn“, kritisiert AfD-Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Aber wenn selbst Kommunalpolitiker von SPD und CDU gegen die kostenlose Übertragung protestieren, muss das …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: polarisierende Russland-Berichterstattung beenden

Die AfD Sachsen hat die deutschen Medien aufgefordert, die polarisierende Russland-Berichterstattung zu beenden. „Wenn der STERN mit der Schlagzeile ‚Diese Drei-Tonnen-Kanone soll Putins Panzer knacken‘ eine Waffe vorstellt, normalisiert er damit einen Russlandkrieg“, ärgert sich Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Das ist nicht nur extrem vereinseitigend, sondern passt auch in die Berichterstattung zum Großmanöver ‚Anakonda 16‘. Der NATO werden a …

Weiterlesen …

Die AfD Sachsen hat die Vorwürfe charakterlicher Defizite an die Landesvorsitzende Frauke Petry als absurd zurückgewiesen.

„Angesichts ihrer in Sachsen dreimal mit großer Mehrheit erfolgten Wahl von Charakterschwäche zu faseln ist hanebüchen“, erklärt Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Der Landesvorstand Sachsen steht vorbehaltslos hinter Frauke Petry und sichert ihr jede Unterstützung zu.“

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Springerpresse soll in die Türkei umziehen!

Die AfD Sachsen hat den Springerverlag aufgefordert, mit der BILD-Redaktion in die „geliebte Türkei“ zu ziehen. „Wenn von 44 Gründen, die Türkei ohne Erdogan zu lieben, einer lautet, ‚weil in der Türkei mutige Journalisten selbst unter Androhung von Haft und Mord ihren Job machen‘, ist daas beschönigend und irreführend zugleich“, ärgert sich Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Denn es war Erdogan selbst, der den Chefredakteur der Zeitung …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Grünen können Patriotismus und Nationalismus nicht unterscheiden!

Die AfD Sachsen hat der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz vorgeworfen, unfähig zur Unterscheidung von Patriotismus und Nationalismus zu sein. „Wer Nationalismus als eine Form von Patriotismus ansieht und darum die Nationalfahne verbieten will, ist entweder historisch ungebildet oder ideologisch verblendet oder beides“, empört sich Landeschefin Frauke Petry. „Gerade bei sportlichen Wettkämpfen wie jetzt der Fußball-EM geht es darum, seine Kräfte zu …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Umstellung der Bremer Kripo katastrophales Signal!

Die AfD Sachsen hat die Umstellung der Bremer Kripo ein katastrophales Signal genannt. „Die Straftaten Menschenhandel, Waffenhandel, Glücksspiel und Prostitution nicht mehr aktiv zu verfolgen zeugt vom verheerenden Zustand der Bremer Polizei“, zeigt sich Generalsekretär Uwe Wurlitzer entsetzt. „Das bedeutet, künftig nur noch reaktiv handeln zu können, Straftaten nur noch dann zu bearbeiten, wenn sie angezeigt werden. Das wäre etwa der Fall, …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Rassismus-Vorwürfe von Amnesty sind einseitig!

Die AfD Sachsen hat die Rassismus-Vorwürfe von Amnesty International gegen deutsche Gewalttäter und Behörden als einseitig zurückgewiesen. „Die Berichterstattung überschlägt sich in der Zitierung von Vorwürfen, dass deutsche Flüchtlingsheime unzureichend gegen zunehmende fremdenfeindliche Attacken geschützt seien“, ärgert sich Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Dass Rassismus in den Flüchtlingsheimen ein viel größeres Problem ist, wird völlig …

Weiterlesen …

Unser Service für Sie

Bürgerbüro Dippoldiswalde
Markt 10
01744 Dippoldiswalde

Telefon 03504 7242324
Email: info@afd-soe.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Veranstaltungen

16.08.2018 (Donnerstag)

Höchste Zeit für Veränderung

Kreisverband Sächsische Schweiz Osterzgebirge

19:00–22:00

Die Sommerklartextrunde des Kreisverbandes SOE geht in die nächste Runde. "Höchste Zeit für Veränderung", mit allen sächsischen Abgeordneten des Bundes- und Landtages, Moderatoren Egbert Ermer & Jan Zwerg, Donnerstag 16. August 2018 um 19:00 Uhr, Ort: Gasthof Obervogelgesang, Obervogelgesang 22, 01796 Pirna.

24.08.2018 (Freitag)
29.08.2018 (Mittwoch)

Buchlesung mit Alexander Gauland

Kreisverband Sächsische Schweiz Osterzgebirge

19:00–21:00

Veranstalungshinweis für Neustadt i. Sa. Termin: Mittwoch, 29.August 2018, Ort: 01844 Neustadt i.Sa., „Neustadthalle“, großer Saal Beginn: 19:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr, Buchvorstellung mit Alexander Gauland in Neustadt/Sa., Karten bitte bei der angegebenen Stelle vorbestellen. Hinweis: Es handelt sich nicht um eine AfD-Veranstaltung, sondern um eine private Buchlesung mit gesondertem Veranstalter.

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung