>

AfD Sachsen: polarisierende Russland-Berichterstattung beenden

Die AfD Sachsen hat die deutschen Medien aufgefordert, die polarisierende Russland-Berichterstattung zu beenden. „Wenn der STERN mit der Schlagzeile ‚Diese Drei-Tonnen-Kanone soll Putins Panzer knacken‘ eine Waffe vorstellt, normalisiert er damit einen Russlandkrieg“, ärgert sich Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Das ist nicht nur extrem vereinseitigend, sondern passt auch in die Berichterstattung zum Großmanöver ‚Anakonda 16‘. Der NATO werden a …

Weiterlesen …

Die AfD Sachsen hat die Vorwürfe charakterlicher Defizite an die Landesvorsitzende Frauke Petry als absurd zurückgewiesen.

„Angesichts ihrer in Sachsen dreimal mit großer Mehrheit erfolgten Wahl von Charakterschwäche zu faseln ist hanebüchen“, erklärt Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Der Landesvorstand Sachsen steht vorbehaltslos hinter Frauke Petry und sichert ihr jede Unterstützung zu.“

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Springerpresse soll in die Türkei umziehen!

Die AfD Sachsen hat den Springerverlag aufgefordert, mit der BILD-Redaktion in die „geliebte Türkei“ zu ziehen. „Wenn von 44 Gründen, die Türkei ohne Erdogan zu lieben, einer lautet, ‚weil in der Türkei mutige Journalisten selbst unter Androhung von Haft und Mord ihren Job machen‘, ist daas beschönigend und irreführend zugleich“, ärgert sich Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Denn es war Erdogan selbst, der den Chefredakteur der Zeitung …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Grünen können Patriotismus und Nationalismus nicht unterscheiden!

Die AfD Sachsen hat der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz vorgeworfen, unfähig zur Unterscheidung von Patriotismus und Nationalismus zu sein. „Wer Nationalismus als eine Form von Patriotismus ansieht und darum die Nationalfahne verbieten will, ist entweder historisch ungebildet oder ideologisch verblendet oder beides“, empört sich Landeschefin Frauke Petry. „Gerade bei sportlichen Wettkämpfen wie jetzt der Fußball-EM geht es darum, seine Kräfte zu …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Umstellung der Bremer Kripo katastrophales Signal!

Die AfD Sachsen hat die Umstellung der Bremer Kripo ein katastrophales Signal genannt. „Die Straftaten Menschenhandel, Waffenhandel, Glücksspiel und Prostitution nicht mehr aktiv zu verfolgen zeugt vom verheerenden Zustand der Bremer Polizei“, zeigt sich Generalsekretär Uwe Wurlitzer entsetzt. „Das bedeutet, künftig nur noch reaktiv handeln zu können, Straftaten nur noch dann zu bearbeiten, wenn sie angezeigt werden. Das wäre etwa der Fall, …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Rassismus-Vorwürfe von Amnesty sind einseitig!

Die AfD Sachsen hat die Rassismus-Vorwürfe von Amnesty International gegen deutsche Gewalttäter und Behörden als einseitig zurückgewiesen. „Die Berichterstattung überschlägt sich in der Zitierung von Vorwürfen, dass deutsche Flüchtlingsheime unzureichend gegen zunehmende fremdenfeindliche Attacken geschützt seien“, ärgert sich Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Dass Rassismus in den Flüchtlingsheimen ein viel größeres Problem ist, wird völlig …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Deutschland-Fahne ist das Gegenteil von Ausgrenzung!

Die AfD Sachsen hat die Huffington Post kritisiert, in der ein Autor die Deutschland-Fahne als „Mittel der Ausgrenzung“ bewertete. „Dass angesichts des Flüchtlingszustroms die nationale Fahne nicht mehr als ‚Willkommenssymbol‘ tauge, ist eine sehr weit hergeholte linksgrüne Gutmensch-Interpretation“, erklärt Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Das Gegenteil ist richtig. Unsere Fahne ist Ausdruck unserer Kultur, heißt es in unserem …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: europaweitem Sprachverfall Einhalt gebieten!

Die AfD Sachsen hat alle Kulturakteure aufgerufen, dem europaweiten Sprachverfall Einhalt zu gebieten. „Wenn das Staatliche Museum für Kunst Kopenhagen die Worte ‚Neger‘ und ‚Hottentotten‘ aus den Titeln und Beschreibungen seiner Kunstwerke durch ‚Afrikaner‘ mit der Begründung ersetzt, sie würden gegen die Menschenwürde verstoßen, ist das moralistischer Unsinn“, erklärt Landesvize Thomas Hartung. „Wer Geschichte umschreibt, kann nicht mehr …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Aschaffenburger Stadtrat ist demokratieunfähig

Die AfD Sachsen hat dem Aschaffenburger Stadtrat Demokratieunfähigkeit vorgeworfen. „Eine Resolution in einer Kampfabstimmung öffentlich zu verabschieden, in der eine demokratische Partei wie die AfD als ‚nationalistisch, rechtspopulistisch, verhetzend‘ bezeichnet wird, ist unerträglich“, erklärt Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Wer unser Stuttgarter Programm gelesen hat, vor allem aufmerksam gelesen hat, wird dort keinerlei ‚demokratiefeindliche, …

Weiterlesen …

Die AfD Sachsen hat dem türkischen Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan Rassismus vorgeworfen.

„Die Forderung nach ‚Bluttests‘ unterscheidet sich nicht im Geringsten vom sog. ‚Ariernachweis‘“, empört sich Landesvorsitzende Frauke Petry. „Dass Angela Merkel derartige Attacken auf Mitglieder des Deutschen Bundestags unwidersprochen zulässt, ist ein weiterer Skandal. Die Bundeskanzlerin sollte aufwachen und die politischen Konsequenzen ziehen: Erdogan kann kein gleichwertiger Gesprächs- und Vertragspartner sein“.

Weiterlesen …

Unser Service für Sie

Bürgerbüro Dippoldiswalde
Markt 10
01744 Dippoldiswalde

Telefon 03504 7242324
Email: info@afd-soe.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Veranstaltungen

24.10.2018 (Mittwoch)
28.10.2018 (Sonntag)

Aufstellungsversammlung LTW2019/Kreisparteitag

Kreisverband Sächsische Schweiz Osterzgebirge

10:00–16:00

Aufstellungsversammlung LTW2019 und Kreisparteitag des Kreisverband SOE, Wahl der Direktkandidaten WK 48,49,50,51 zur LTW2019, Registrierung ab 09:00 Uhr möglich, Beginn 10:00 Uhr, Ort: 01796 Dohma OT Cotta, Cotta A 50, Heidekrug

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung