AfD Sachsen: Rat für deutsche Rechtschreibung bekräftigt AfD Programmforderungen!

Die AfD Sachsen ist erfreut über die Berücksichtigung ihres Landtagswahlprogramms durch den Rat für deutsche Rechtschreibung. „Wenn Ratsmitglied Ludwig Eckinger erklärt ‚Gut Deutsch will Weile haben‘, und zugleich mehr Lern‐ und Übungszeit vor allem für die Rechtschreibung fordert, bekräftigt er unsere programmatischen Forderungen“, so Generalsekretär Uwe Wurlitzer, zugleich schulpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion.

Weiterlesen …

AfD Sachsen kritisiert Wahlfach „Flüchtlingsversorgung“: falsches fachliches Signal!

Die AfD Sachsen kritisiert die Einführung des Wahlfachs „Flüchtlingsversorgung“ für Dresdner Medizinstudenten als falsches fachliches Signal. „Das ist kein wissenschaftliches Fach, hier werden medizinische Inhalte und soziokulturelle Kompetenz in eins geworfen und falsche, weil formale Prioritäten gesetzt“, ärgert sich Landesvize Thomas Hartung.

Weiterlesen …

AfD Sachsen kritisiert Gleitzeitpädagogik: Bestrafung von Leistungsbereitschaft!

Die AfD Sachsen kritisiert die am Gymnasium Alsdorf (NRW) eingeführte Gleitzeitpädagogik als Abkehr vom Leistungsprinzip. „Die Erziehung der Kinder ist schon lange zum Experimentierfeld realitätsferner Weltverbesserer geworden; das rotgrüne Verständnis, wonach der Langsamste und Schlechteste der Maßstab sei, verbreitet sich weiter“, empört sich Generalsekretär Uwe Wurlitzer, zugleich schulpolitischer Sprecher der AfD‐Landtagsfraktion. „Schüler …

Weiterlesen …

AfD Sachsen kritisiert Aufruf zu Straftaten durch Sozialindustrie!

Die AfD Sachsen protestiert scharf gegen das Positionspapier „Soziale Arbeit mit Geflüchteten in Gemeinschaftsunterkünften – Professionelle Standards und sozialpolitische Basis“, das – medial weitgehend unbeachtet – die Alice Salomon Hochschule Berlin im März veröffentlicht hat. Grund sind die darin enthaltenen Aufrufe an Sozialarbeiter, den Rechtsstaat zu missachten. „Das sind verkappte Aufrufe zu Straftaten“, empört sich der Dresdner …

Weiterlesen …

Sportverein will AfD-Infoabende verhindern!

Nach einem AfD-Informationsabend zum Thema Asyl und innere Sicherheit im Zwenkauer Sportheim im Landkreis Leipzig distanzierte sich der Sportverein VfB Zwenkau 02 von der Pächterin. Zukünftig wolle der Verein den Pachtvertrag für die Gaststättes des Sportlerheims ändern, damit keine parteipolitischen Veranstaltungen mehr auf dem Gelände des Stadions stattfinden können.

Weiterlesen …

AfD Sachsen entsetzt über ungemeldeten Hepatitis-Fall in Bayern!

Die AfD Sachsen ist entsetzt über den unbemerkten und ungemeldeten Tod eines an Hepatitis B erkrankten Flüchtlings in Ingolstadt. „Weder wusste der Kranke bis zu seinem Tod, dass er an chronischer Hepatitis B litt, sondern auch in der Unterkunft des nigerianischen Flüchtlings und an seiner Arbeitsstelle war man trotz hoher Ansteckungsgefahr nicht informiert. Das ist ein Offenbarungseid der Gesundheitspolitik für Flüchtlinge und der …

Weiterlesen …

AfD Sachsen kritisiert unprofessionelle Berichterstattung der „DNN“!

Die AfD Sachsen hat die Berichterstattung der Dresdner Neuesten Nachrichten DNN zur CDUVeranstaltung mit Birgit Kelle als einseitig, unausgewogen, parteilich und damit höchst unprofessionell kritisiert. „In dem Text mit unklarer Autorschaft sind fast lehrbuchhaft die meisten Fehler vereint, die Journalisten machen können“, ärgert sich Landesvize Thomas Hartung, selbst jahrelang leitender Redakteur und Journalistenausbilder. „Die Berichterstattung …

Weiterlesen …

CDU-Plagiate ergötzen AfD Sachsen!

Generalsekretär Uwe Wurlitzer hat sich ergötzt über die Beschlüsse des erweiterten Landesvorstandes der Sächsischen Union bei der Klausurtagung am 18./19.3.2016 in Gröditz gezeigt. „Die CDU kann es nicht lassen, die eigene Feigheit zu kaschieren. Wenn sie jetzt unter anderem fordert, europäisches Recht, besonders die Dublin‐ und Schengen‐Verträge, wieder wirksam umzusetzen; wenn sie fordert, die nordafrikanischen Staaten Tunesien, Algerien und …

Weiterlesen …

Bundesrichter Fischer: 106 000 Dresdner sind „rassistischer Bodensatz“!

„Glaubt man Bundesrichter Thomas Fischer, könnten in Dresden über 106 000 Menschen einem‚ rechtsextremen, rassistischen Bodensatz‘ angehören. Diese 20%‐Marke hält er ‚an manchen Orten‘ Deutschlands für normal. Diese Äußerung ist menschenverachtend und bewegt sich hart an der Grenze zu jener ‚gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit‘, die Linksgrün gern zur Ausgrenzung nicht genehmer Meinungsträger anführt. Von einem Vorsitzenden Richter am …

Weiterlesen …

Wenn die AfD „Nazi-Rhetorik“ nutzt, nutzt sie die CSU erst recht!

Die AfD Sachsen weist Vorwürfe des „Handelsblatts“ zurück, wonach AfD‐Funktionäre wie Frauke Petry, Alexander Gauland und vor allem Björn Höcke einer „auffälligen Nazi‐Rhetorik“ bezichtigt werden. „Gerade den Höcke‐Satz ‚Das Boot ist voll‘ als Beispiel für ‚an die NSDAP‐Sprache angelehnt‘ zu bezeichnen ist eine Unverfrorenheit. Diese Metapher, die schon im September 1991 auf einer Titelseite des SPIEGEL visualisiert wurde, hat laut …

Weiterlesen …

Unser Service für Sie

Bürgerbüro Dippoldiswalde
Markt 10
01744 Dippoldiswalde

Telefon 03504 7242324
Email: info@afd-soe.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Veranstaltungen

24.09.2018 (Montag)

Mitgliederversammlung des Kreisverbandes SOE

Kreisverband Sächsische Schweiz Osterzgebirge

19:00–21:00

Montag, 24.09.2018 – 19.00 Uhr,Mitgliederversammlung des Kreisverbandes SOE,Drogenmühle Heidemühle, 01809 Heidenau, Dresdner Straße 26

25.09.2018 (Dienstag)

Klartext Runde SOE "Grundsteuerreform"

Kreisverband Sächsische Schweiz Osterzgebirge

19:00–22:00

ACHTUNG GEÄNDERTER VERANSTALTUNGSORT! Wir reden Klartex! Dienstag, 25.09.2018 – 19.00 Uhr, Klartext Runde SOE, Heidekrug, Cotta A 50, 01796 Dohma, "Grundsteuerreform - ist mein Häuschen noch sicher?" Landesvorstandsmitglied Torsten Gahlert referiert über die Grunsteuerreform und die Lösungsansätze der AfD. Landesgeneralsekretär Jan Zwerg und der parlamentarische Geschäftsführer MdL André Barth führen durch den Abend.

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung