Polizeikommissare gut ausbilden statt Politkommissare heranzüchten!

Eine Expertenkommission hat Vorschläge zur Verbesserung der Polizeiausbildung in Sachsen erarbeitet. Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Sebastian Wippel:

„Die charakterliche Schulung unserer Polizisten ist eine wichtige Aufgabe, denn sie müssen auch im Alltag ihrer Vorbildrolle gerecht werden. Jedoch missfällt mir, wie die Diskussion darüber ideologisch aufgeladen wird. Mir scheint, dass Innenminister Wöller sich vor allem politisch zuverlässige Beamte wünscht. Dies anzustreben, ist falsch, denn für Polizisten gilt die Meinungsfreiheit,  mit den Grenzen des Beamtenrechts, wie für alle Bürger.

Worauf wir uns bei der Polizeiausbildung konzentrieren sollten, ist eine Verbesserung ihrer Qualität und insbesondere ihres Praxisbezugs. Mehr als 50 Prozent der Studenten an der Fachhochschule äußerten sich hierzu kritisch. Dies sollte uns wachrütteln. Die Studenten sollten mehr Praktika absolvieren, um ihren Beruf besser kennenzulernen.

Darüber hinaus möchte ich anregen, über die Standorte der Polizeihochschule nachzudenken. Bautzen sollte aus meiner Sicht über das geplante Maß hinaus ausgebaut werden, weil es vermutlich einfacher ist, Dozenten für diesen Standort zu begeistern. In Rothenburg könnte dafür eine Polizeifachschule für den mittleren Dienst entstehen.“

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung